Das Bündnis GrundEinkommen ist gegründet!

Als hätten alle nur darauf gewartet, endlich durchzustarten: Am 25.9.2016 trafen sich im Eine-Welt-Haus in München knapp 100 Menschen aus ganz Deutschland, um das Bündnis GrundEinkommen aus der Taufe zu heben – in 3 Stunden war die monothematische BGE-Partei in trockenen Tüchern: 32 Gründungsmitglieder aus 11 Bundesländern, flankiert von fast doppelt so vielen Gästen, segneten Satzung & Programm ab, wählten den Parteivorstand sowie 11 Landesvorsitzende & stimmten für die Teilnahme an der Bundestagswahl 2017. – JA!

14390675_592559127590596_7130070719321425425_n

Altbekannte & neue Gesichter beleben das energiegeladene Bündnis & bringen frischen Wind in die politische Landschaft – engagierte Gleichgesinnte, getragen vom Wunsch nach gesellschaftlichem Wandel, der allen Menschen ein lebenswertes Leben mit dem bedingungslosen Grundeinkommen ermöglicht. Besonders beeindruckend: Aus Berlin reisten drei Gründungsmitglieder – Marcel Merle, Monique Meneses & ihre Schwester Céline – an, die bislang nicht organisiert waren in BGE-Initiativen – die Idee stand wie selbstverständlich auf ihrer persönlichen Agenda. Sie starteten am Sonntag in der Hauptstadt, bereicherten das Gründungstreffen mit ihrem Elan & fuhren am gleichen Tag wieder zurück. Chapeau!

buendnis-grundeinkommen-ihr-habt-ne-partei-102-_v-img__16__9__l_-1dc0e8f74459dd04c91a0d45af4972b9069f1135

Et voilà – der Vorstand der Grundeinkommenspartei.
Vorsitzender: Ron Trzoska
Stellvertretender Vorsitzender: Arnold Schiller
Schatzmeisterin: Verena Nedden
Stellvertretender Schatzmeister: Stefan Dirnstorfer
Beisitzer:
für Baden-Württemberg Uschi Bauer
für Bayern Moritz Meisel
für Berlin Marcel Merle
für Brandenburg Matthias Neumann
für Hamburg Michael Sienhold
für Hessen Gerhard Wagner
für Niedersachsen Stefan Caspers
für Saarland Alina Herr
für Sachsen Monique Meneses
für Thüringen Johannes Hanel.
JETZT liegt es an uns allen – wir haben die Wahl!

14211973_582997678546741_6783405231922287523_n

Grundeinkommen auf den Wahlzettel

Die Zeit ist reif – das BGE kommt in den Bundestag: Am 25.9.2016 wird in München die erste Grundeinkommenspartei gegründet, die sich Bündnis GrundEinkommen nennt. Rico Grimm schreibt in Krautreporter: „Das alles zusammen gedacht, kommt einer kleinen Revolution in Deutschland gleich. Natürlich hat es vorher schon Parteien gegeben, die nur auf ein Thema setzen, aber keine wurde so konsequent als ein Werkzeug gedacht, das Aufmerksamkeit schaffen soll. Die Gründer nennen ihre neue Partei deswegen eine ‚Zweitstimmenpartei‘.

alina-herr-bei-bgepartei

Deutschlands erste Grundeinkommenspartei sieht nur aus wie eine Partei, im Grunde ist es aber eine institutionalisierte, bundesweite Volksabstimmung. Mit diesem cleveren Hack des politischen Systems füllt sie eine Lücke, die das Grundgesetz gelassen hat.“ – Die Krönungswelle ist natürlich an Bord – wir wählen BGE wie Alina Herr vom Gesellschafts-Spiel oder Susanne Wiest & freuen uns auf viele engagierte Aktivist_innen beim Gründungsparteitag!

buendnis-grundeinkommen

Volksinitiative BGE: Historisches Ereignis in der Schweiz

Heute ist es so weit: Die SchweizerInnen stimmen über die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens ab. Aus dem Basler Abstimmungsstudio gibt es im Livestream Hochrechnungen, Resultate, Analysen & Reaktionen zur Volksabstimmung. Und bewegte Bilder davon, was sich um das unternehmen mitte herum abspielt. Am Ende sind es 23% JA-Stimmen. – Zwei Tage später verkündet Mein Grundeinkommen in Berlin das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage:  „73% der Befragten geben an, die Idee des BGE prinzipiell zu befürworten. Nur 21% lehnen die Idee ab. Dass trotz der allgemeinen Zustimmung noch Diskussionsbedarf besteht, zeigt sich daran, dass 44% der Menschen in Deutschland noch offene Fragen zum Grundeinkommen haben.“ Damit lässt sich arbeiten. JETZT!

Im O-Ton: „Vor mehr als vier Jahren haben wir die Initiative lanciert, erinnerst DU Dich noch? Zu Beginn hatte fast niemand vom BGE gehört. Nach 18 Monaten Unterschriftensammlung hatten die Menschen begonnen, das Thema zu diskutieren – zwischen Studierenden im Hörsaal, beim Abendessen mit der Familie & bei der Arbeit mit Kollegen. Dank unzähliger HelferInnen & UnterstützerInnen konnten WIR eine Kampagne mit vielen bunten & bildstarken Aktionen gestalten. Heute blickt die Welt auf die Schweiz – wir sind das erste Land auf der Welt, das über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens abstimmt! Ein historisches Ereignis!“ – Ja, wir erinnern uns: Von Anfang an hat die Krönungswelle die eidgenössische Volksinitiative nach Kräften unterstützt – gemeinsam kommt der gesellschaftliche Wandel voran!